Danke!

Das Jahr 2019 zählt nur noch wenige Tage. Man blickt auf die vergangenen 12 Monate zurück und resümiert.

Dabei ist es wichtig, nicht nur das zu sehen, was alles noch zu tun ist. Sondern sich immer wieder vor Augen zu führen, was man Großartiges bereits geleistet hat. Sabine Asgodom nennt das eine Oasen-Strategie: Ein großes Ziel setzen und auf dem Weg zum Ziel viele kleine Oasen einplanen. Oasen, auf denen man zur Ruhe kommt, sich kurz ausruht, den Wegeplan nochmal durchschaut und vor allem zurückblickt, auf den Weg, den man bereits zurückgelegt hat.

Auch ich rekapituliere das Jahr 2019 und setze mir Ziele für das kommende Jahr.

Mein Jahr 2019 war großartig!

Ich lernte sehr viele neue beeindruckende Menschen kennen.
Ich besichtigte wunderschöne Orte.
Ich verwirklichte eins meiner Träume: Illustrationen für Märchen fotografieren.

Natürlich gab es auch viele traurige Momente in diesem Jahr. Einiges hat nicht geklappt, Freunde sind gestorben oder erkrankt.

Und in den letzten Tagen des vergehenden Jahres ist es ebenfalls an der Zeit Dankbarkeit zu zeugen.

Dankbarkeit für all die Menschen, die uns auf unserem Lebensweg begleiten und begleitet haben.
Dankbarkeit für all die Lebensumstände, die wir als selbstverständlich erachten, die allerdings keineswegs selbstverständlich sind: Familie, Freunde, Gesundheit.
Dankbarkeit, für all die kleinen und großen Wunder, die das Universum für uns bereit hält.

Ich danke auch dir, lieber Leser, dass du diese Zeilen liest, und wünsche dir ein großartiges gesundes und glückliches Jahr 2020!

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere