Burger „Schneewittchen“

» »Liebes Kind, bleib fromm und herzensgut…
und ich will vom Himmel auf dich herabblicken und will um dich sein.«

Brüder Grimm: Aschenputtel

Als die Mutter vom Schneewittchen starb, gab sie ihr diese Worte mit auf den Weg. Und so blieb sie auch im Herzen gut. Und mein Burger „Schneewittchen“ ist ebenfalls im Inneren sehr gut: zart, süß und doch mit einem gewissen Etwas: Zartes weißes Hähncheninnenfilet auf einem Bett aus rotem süßem Apfelchutney mit leichter Knoblauchschärfe zwischen zwei weichen Bunshälften. Lust auf den Burger bekommen?
Nun aber eins nach dem anderen.

Buns

Zunächst brauchen wir Bunsbrötchen.
Dazu benötigen wir:
21 g Hefe
1 EL Zucker
1 TL Salz
300 ml warme Milch
1 Ei
50 ml Öl
600 g Mehl
Als erstes Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde drücken. Den halben Hefewürfel in die Mitte zerbröseln. 1 EL Zucker drüber streuen, mit warmer Milch übergießen und 10 Min. stehen lassen.
Übrige Zutaten hinzufügen und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
Aus dem Teig 6 Kugeln formen und in die Burgerbunsbackform geben. Wieder ca. 20 Min ruhen lassen.
Backofen auf 200°C vorheizen.
Ein Ei und etwas Milch verquirlen. Die Buns damit bestreichen, mit Sesam bestreuen und 20 Min golden ausbacken.

Zarte Hähncheninnenfilets statt deftiger Rinder-Pattys


Als Burgerfüllung bereiten wir die Hähncheninnenfilets zu. Diese müssen in Apfelchutney 2-3 Stunden mariniert werden.

Für Apfelchutney benötigen wir:
100 g Zwiebeln
300 g Äpfel
75 g braunen Zucker
100 ml Essig
Salz, Pfeffer, Chilli nach Geschmack

  • Zunächst Zwiebeln schälen und würfeln.
  • Äpfel waschen, entkernen und klein schneiden.
  • In einem Topf 2-3 EL Öl erhitzen. Zwiebeln dazugeben und ein paar Minuten glasig dunsten.
  • Braunen Zucker dazu geben und die Zwiebeln karamellisieren.
  • Mit Essig (5%) ablöschen und Äpfel dazu geben. ca. 30 Min köcheln lassen. Mit Salz, Chilliepulver und Pfeffer nach Geschmack würzen. Abkühlen lassen.


12 Hähncheninnenfilets waschen, trocken tupfen und mit der Hälfte von Apfelchutney vermengen. Ca 2-3 Std. ziehen lassen.
In einer Pfanne 2-3 EL Öl erhitzen und die Filets von jeder Seite 3-4 Min goldig anbraten.

Nun den Burger komplettieren…


Nun haben wir einzelne Bestandteile und können unseren „Schneewittchen“-Burger zusammenstellen:
Für die Soße 4-5 EL Apfelchutney mit 3-4 TL Tomatenmark und 2-3 geriebenen Knoblauchzehen vermengen. Die Buns aufschneiden.
In folgender Reihenfolge von unten an zusammenstellen:
Auf die untere Hälfte des Bunbrötchens 1-2 EL Apfelchutneysoße verteilen. Ein Blatt von Eisbergsalat darauf legen. 2 Hähncheninnenfilets auf das Salatblatt betten und mit Apfelslices bedecken. Mit der oberen Hälfte des Bunbrötchens zudecken.


Nun ist der süß-säuerliche und leicht scharfer Burger „Schneewittchen“ fertig und kann genossen werden. Nicht umsonst wählte sie böse Königin den süßen und saftigen Apfel um das Schneewittchen zu vergiften. Bei dem Geschmack, kann keiner widerstehen!

Habt einen schönen Tag,

eure Kitty!

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere