Limoncello-Botschafter

{Der Beitrag enthält Werbung}

Die Idee für die Limoncello-Botschafter kam (wie so oft) einfach als Geistesblitz. Ich sah die »Bäckermeister« (Backförmchen von berliner Ampelmännchen), wie sie ihre Arme so ausgebreitet haben, als ob sie mich umarmen wollten und da wusste ich es: die Männchen sollen etwas in die Hände bekommen. Und eigentlich waren die Ostereier-Dragees angedacht. Leider habe ich sie beim einkaufen vergessen, und so sind statt Eierhalter, die Botschaftsbringer entstanden.
Nachdem ich wusste, WAS ich machen möchte, machte ich mich an das WIE ich es machen möchte. Ein einfacher Mürbeteig wäre ja zu langweilig. Einen Eierlikör habe ich nicht im Hause, da ich ihn nicht so mag (bis auf eine bestimmt Sorte, allerdings errinere ich mich nicht daran, wie die Sorte heißt), also leistete mir mein Limoncello einen würdigen Eierlikör-Ersatz. Und so entstanden diese süßen Limoncello-Ampelmännchen-Botschafter. Und duftet tun sie so schön frisch nach Limetten.

Die Zutatenliste ist äußerst einfach, wie bei den Mürbekeksen meist der Fall ist:
In einer Schüssel vermengt man 275 g Mehl mit einer (guten) Prise Backpulver und 100 g Puderzucker. Eine Mulde formen und in diese 75 g Limoncello (ja,ja, Gramm ist gemeint. Ich habe die Schüssel auf die Waage gestellt und die Zutaten abgewogen) und 150 g Butter in Flocken bzw. in kleinen Stückchen hineingeben. Mit den Knethacken eines Rührgeräts die Zutaten krümelig vermischen. Anschließend mit den Händen kurz (!) den Teig zu einer Kugel kneten. Die Kugel für ca 60 Min in den Kühlschrank legen.

Nach ca. einer Stunde den Teig 4-5 mm dick ausrollen, Männchen und Blümchen (als Untersetzer) ausstechen. Bei den Männchen mit ausgebreiteten Armen habe ich aus Backpapier kleine Röllchen gedreht und die Arme über dem Röllchen fixiert. (S. Foto)
Die Männchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca 12-15 Min. backen. Auskühlen lassen.

Einen Zuckerguss aus Puderzucker, Zitronensaft und Lebensmittelfarbe anrühren und die Männchen damit verzieren. Kurz trocknen lassen. Auf die Blümchen einen Klecks Zuckerguss geben und die Männchen darauf setzten. Ich habe die Männchen um eine Müslischale gestellt, damit sie in der Trocknungsphase abgestützt werden.

Nun müssen nur noch die kleinen Botschaften an die Popcakes-Stiele angebracht und den Botschaftern in die Hände gegeben werden. Es können Platzschildchen, Menükartenhalter oder einfach Wunschüberbringer sein – euer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Oder vielleicht doch die Ostereier-Dragees?

~~~~~

Zutaten:

275 g Mehl
ca. 5 g Backpulver
100 g Puderzucker
150 g Butter
75 g Limoncello-Likör

~~~~~

Have a nice Day,

Eure Kitty

Das könnte dir auch gefallen...

2 Comments

  1. […] Als die »Bäckermeister« eintrafen, musste ich erstmal schmunzeln – sind DIE süß. Man kennt ja nur den klassischen Ampelmann bzw. ich kannte nur den klassischen berliner Ampelmann. Und da waren Mädchen mit süßen Zöpfchen und ein Junge mit einer Baseballmütze als Ampellmännchen. Und als ich die Ausstechförmchen sah, die mit ausgebreiteten Armen mich anschauten, als ob sie mich umarmen wollen, kam die Idee mit den Männchen, die Ostereier »in den Händen halten«. Ein einfacher Mürbeteig wäre ja zu langweilig. Und da ich den Eierlikör nicht so mag, leistete mir mein Limoncello einen würdigen Eierlikör-Ersatz. Und so entstanden diese süßen Limoncello-Ampelmännchen-Botschafter. Und duftet tun sie so schön frisch nach Limetten. Zum Rezept meiner Limoncello-Männchen geht es hier lang. […]

  2. Julia says:

    Daaaaaaaankeeeeeee, Liebes❤️❤️😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere