Rosa Wolke

{Der Beitrag enthält Werbung}

Letztes Jahr habe ich von Zenker Creative Studios dieses wunderschöne Schichtkuchen-Backformen-Set zum Testen bekommen. Als das Paket kam, schaute ich erstmal verdutzt – so klein sind die Förmchen?! Ich muss dazu sagen, ich habe gar nicht wegen der Größe geschaut und war zunächst ratlos, was ich damit anstellen soll. Aber so praktisch, wie ich bin, dachte ich mir nur – ich mache meinen gelingsicheren Rührkuchenteig und teile diesen auf die Förmchen gleichmäßig auf. Gesagt – getan! Die Kuchenplatten wurden gebacken und gestappelt. Und da staunte ich wieder: wow, das wird ja ein Wolkenkratzer werden (Hey, liebes Zenker-Creativ-Team, das ist eine tolle Idee, wie wäre es mit einem quadratischen Schichtkuchen-Backformen-Set?). Und während ich so in der Küche am rotieren war, ist mir eine Idee gekommen – ich mache statt einem „Wolkenkratzer“ einfach zwei Kuchen: eins für Erwachsene mit einem ordentlichen Schuss Amaretto und eins für Kinder – ohne Alkohol. Und da erkannte ich (für mich) das wahre Potential der Förmchen: ich kann so ziemlich gleichzeitig bis zu vier unterschiedliche Törtchen backen. Für Familien mit Kindern ist es eine Ideallösung!

Aber so eine hohe Torte zu machen, reizte es mich natürlich auch sehr. Und so fasste ich mir ans Herz und ab in die Küche.

Das Rezept für die Böden ist äußerst einfach und besteht aus nur vier Zutaten.
Diese werden kurz zusammen aufgeschlagen auf die Förmchen verteilt und gebacken.
Als Creme habe ich die klassische Frostingmasse gemacht – ich liebe sie einfach.

Nun zu den Böden:

1 Packung Kisselpulver (240-250 g)*
4 EL Mehl
4 Eier
1 TL Backpulver

* Kissel ist eine typische russische Süßspeise, die einer Kaltschale ähnelt. Das Kissel-Pulver kann im russischen Geschäft oder aber auch in besser sortierten Großmärkten gekauft werden, wie z.B. Real.

Die Zutaten 1-2 Minuten mit einem Handrührgerät aufschlagen und auf die eingefetteten Backförmchen verteilen. Im vorgeheiztem Backofen bei 175°C ca. 12-15 Min. backen. Die Zeiten variieren je nach Backofenart. Kurz in den Förmchen abkühlen lassen und vorsichtig auf ein Gitter stürzen.

Während unsere Böden abkühlen, bereiten wir ein klassisches Frosting vor. Dazu nehmen wir weiche Butter, Puderzucker und Frischkäse im Verhältnis 1:1:1. und geben noch einige Spritzer Zitronensaft dazu. Als erster schlagen wir die Butter und Puderzucker weiß. Anschließend Frischkäse dazu geben und mit ein Paar Spritzern Zitronensaft geschmacklich abrunden. Für diese Torte habe ich ca.

400 g Puderzucker
500 g Butter
600 g Frischkäse

verwendet.

Da ich zunächst ein naked cake machen wollte, habe ich den Rand der Tortenböden (ca. einen halben cm) abgeschnitten und zerkrümelt. Dadurch sollte die rosa Farbe der Tortenböden besonders gut zur Geltung kommen. Allerdings habe ich dann (wahrscheinlich der Gewohnheit geschuldet) die Torte eingestrichen. Und mit den Krümeln schön verziert.

Schreibt mal, wie euch die Torte gelingt und besucht mich auf Instagram KittyCake.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere